Die ADLAF - Jahrestagung 2001

Nachhaltige Entwicklung in Lateinamerika

Tagungsprogramm als PDF

fand in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GTZ vom 14. bis 16. November 2001 in Eschborn statt.

Programm

Mittwoch, den 14. November 2001

Eröffnung: Klaus Bodemer, Vorsitzender der ADLAF;
Günter Dresrüsse / GTZ

1. Eröffnungsvortrag: Zum Konzept und den einzelnen Facetten von Sustainable Development aus lateinamerikanischer Sicht. (Referent: Roberto Guimaraes , CEPAL / Santiago de Chile)

2. Podiumsdiskussion: "Nachhaltige Entwicklung in Lateinamerika im Spannungsfeld von Theorie, Entwicklungszusammenarbeit und politischer Realität" mit Vertretern aus der Wissenschaft und der Praxis.
(Diskutanten: Gerhard Dilg / BMZ; Günter Dresrüsse / GTZ; Gerd Kohlhepp/Tübingen; Werner Neuhauß / KfW)
Moderation: Klaus Bodemer

Begrüßungsempfang der Geschäftsführung der GTZ


Verleihung der diesjährigen ADLAF-Preise

Donnerstag, den 15. November 2001

1. Sustainable Development und Stadtentwicklung


  • "Städtisches Umweltmanagement" - Ein geeignetes Handlungskonzept für lateinamerikanische Städte? (Referent: Detlev Ullrich / GTZ)
  • Soziale Disparität und Stadtbürgerschaft (ReferentInnen: Friedegund Mascher/ GTZ, Hans-Joachim Hermann / GTZ)
  • Zur politisch-administrativen Dimension städtischer Nachhaltigkeit - Konzeptionelle Überlegungen und empirische Erfahrungen in Brasilien (Referent: Klaus Frey / Curitiba)
  • Aspekte nachhaltiger Stadtentwicklung in Curitiba. Die Rolle der Stadthygiene im Entwicklungskonzept der "ökologischen Hauptstadt Brasiliens". (Referent: Frank Zirkl / Tübingen)

Moderation: Detlef Nolte / Hamburg

2. Sustainable Development und ländliche Entwicklung
  • Vom Ressourcenmanagement zur Risikozonierung - Erfahrungen aus Villa Vicencio, Kolumbien (Referent: Liu Kohler/GTZ)
  • Dezentralisiertes Umweltmanagement in Paraguay (Referent: Juan Francisco Facetti Fernández / Asunción)
  • Konzepte und Instrumente nachhaltiger ländlicher Entwicklung am Beispiel des Wassereinzugsgebietsmanagements in Kolumbien (Referent: Wilson Otero / Bogotá)
  • Ansätze nachhaltiger Nutzung in Bergländern Lateinamerikas (Referent: Ludwig Ellenberg / Berlin)

Moderation: N.N. / GTZ

AG 1: Kolumbien: Nachhaltige Entwicklung mitten im Krieg
  • Nachhaltige Entwicklung ohne (Rechts-)Staat? - Umweltzerstörung und Privatisierung der "Entwicklung" in der Ciénaga Grande de Santa Marta (Referentin: Linda Helfrich-Bernal / Frankfurt)
  • Biodiversität und illegaler Drogenanbau (Referentin: Cristina Hoyos-Koerbel / Lüneburg)
  • Nachhaltigkeit in Kolumbien: Indigene Experimente in Zeiten des Krieges (Referent: Theodor Rathgeber / Göttingen)
  • Die Umweltbewegung Kolumbiens (Referent: Klaus Meschkat / Hannover)
  • Strukturelle Widersprüche als steuernder Faktor der räumlichen Entwicklung einer peripheren Region (am Beispiel des Departamento Cauca) (Referent: Ulrich Müller / GTZ)
Moderation: Sabine Kurtenbach / Hamburg-München

AG 2: Neoliberalismus: Entwicklungsstrategien und Entwicklungsperspektiven Lateinamerikas im 21. Jahrhundert
  • Die Rolle Lateinamerikas in der Global Governance-Architektur (Referent: Dirk Messner / Duisburg)
  • Thematisierung und Rollenzuschreibungen von Eliten in Entwicklungsdiskursen (Referent: Peter Imbusch / Bielefeld)
  • Die Bedeutung von Umweltpolitik in lateinamerikanischen Entwicklungsstrategien (Referent: Wolfgang Muno / Mainz)
  • Gerechtigkeitsvorstellungen in Entwicklungsstrategien: Ein Vergleich von Neocepalismo und Neoliberalismo (Referentin: Ruth Zimmerling / Darmstadt)
Moderation: Hans-Joachim Lauth / Mainz


AG 3: Arbeitsgruppe Internationale Beziehungen Lateinamerikas:
  • Zur Nachhaltigkeit von Integrationsprozessen in Lateinamerika
    Einführung: (Stefan Schirm / Stuttgart)
  • Warum stagniert der MERCOSUR? Wirtschaftliche Faktoren (Referent: Heinz Gert Preusse / Tübingen)
  • Warum stagniert der MERCOSUR? Politisch-institutionelle Faktoren (Referentin: Susanne Gratius / Hamburg)
  • Warum stagniert der MERCOSUR? Problemfelder und Entwicklungsperspektiven

Moderation: Jörg Faust / Mainz

(Roundtable mit Jörg Faust / Mainz; Barbara Fritz / Hamburg; Stefan Schirm / Stuttgart; Hartmut Sangmeister /Heidelberg

Moderation und Schlusswort: Detlef Nolte / Hamburg

Freitag, den 16. November 2001

Der Freitagvormittag steht erneut für die Arbeit der AG's zur Verfügung.

AG 2: Neoliberalismus (Fortsetzung): Entwicklungsstrategien und Entwicklungsperspektiven Lateinamerikas im 21. Jahrhundert
  • Beschleunigtes Wachstum, Entsolidarisierung und Armut: Santa Cruz de la Sierra (Referent: Peter Waldmann / Augsburg)
  • Gewalt in der Nachkriegsgesellschaft Guatemalas (Referentin: Elisabeth Rohr / Marburg)
  • 'Nachhaltiger Wettbewerb' als entwicklungsstrategisches Leitbild (Referent: Jörg Faust / Mainz)
  • Soziale Exklusion in den sozialen Sicherungssystemen und auf den Arbeitsmärkten in Lateinamerika (Referenten: Jaime Sperberg und Sandra Leiva / Göttingen)
Moderation: Rainer Dombois/Bremen

AG 4: Ansätze für ein neues Wachstumsmuster in Lateinamerika
  • Wettbewerbsfähigkeit auf breiter gesellschaftlicher Basis: Eine Reformagenda für Lateinamerika (Referent: Tilman Altenburg / Bonn)
  • E-Government und Entwicklung: Anforderungen an die staatliche Regulierung und der Einsatz von IKT (Referent: Christian von Haldenwang / Bonn)
  • Business Linkages als Wachstumsmotor für KMU in Lateinamerika? (Referentin: Michaela Meier / Leipzig)
  • Technologie und Innovation: Verpaßt Lateinamerika den Anschluss an die Wissensgesellschaft? (Referent: Andreas Stamm / Bonn)
Moderation: Hartmut Sangmeister / Heidelberg