ADLAF-Nachwuchsworkshop, Berlin 2016


Die ADLAF-Nachwuchsgruppe veranstaltete am 23. Juni 2016 im Rahmen der ADLAF-Tagung „Violencia y Desigualdad“ (23.-25.6.2016 in der Friedrich-Ebert-Stiftung Berlin) einen Workshop für NachwuchswissenschaftlerInnen aus der Lateinamerikaforschung.

Insgesamt stellten 8 Nachwuchswissenschaftlerinnen verschiedener Forschungseinrichtungen aus Deutschland, England und Mexiko ihre Dissertationsprojekte vor, die anschließend durch anwesende FachexpertInnen, durch Mitglieder des ADLAF-Vorstands sowie Wissenschaftler und Professoren vom IAI und LAI kommentiert wurden. Visuell unterstützt wurden die 5-minütigen Kurzpräsentationen von individuell erstellten Postern, die während des verbleibenden Tagungszeitraumes im Foyer der Stiftung ausgestellt wurden.

Analysiert wurden soziale, politische und wirtschaftliche Umstrukturierungsprozesse in Globalisierungskontexten aus nationalen oder lokalen Perspektiven. Einige Arbeiten wiesen einen Fokus auf Konstruktionen von Agency, Gender bzw. kultureller und sozialer Identität in extremen sozialen Ungleichheitsstrukturen mit Gewaltausübung oder in totalitären Regimen auf. Gerade die breit aufgestellte Themenvielfalt der Vorträge verdeutlichte den aktuellen Forschungstrend: Die Promotionsprojekte waren häufig interdisziplinär aufgestellt, gleichzeitig standen vergleichende oder transnationale Untersuchungen mit regionalspezifischen Forschungsfragen in einem ausgeglichenen Verhältnis zueinander.

                                     

Nachwuchssprecherteam

Direkt im Anschluss an den Workshop fand die Wahl des neuen Sprecherteams der ADLAF-Nachwuchsgruppe statt. Von dem bisherigen Sprecherinnenteam (Ana-Laura Lemke, Franziska Barth) wird Franziska Barth ihre Arbeit als Sprecherin fortführen. Neu gewählt wurden Romy Köhler, Indi-Carolina Kryg und Josua Schneider. Romy Köhler wird die ADLAF-Nachwuchsgruppe fortan im ADLAF-Vorstand repräsentieren und somit an die bisherige Vorstandsarbeit von Ana-Laura Lemke anknüpfen.

An dieser Stelle sprechen wir den ehemaligen Sprecherinnen einen großen Dank für die letzten 2 Jahre engagierter Arbeit aus. Insbesondere danken wir Ana-Laura Lemke für ihre Arbeit im ADLAF-Vorstand.


Unterstützung der ADLAF-Nachwuchsarbeit

& wissenschaftliche Vernetzung

Die Mitarbeit in der Nachwuchsgruppe steht allen Interessierten offen. Das Sprecherteam freut sich immer über Unterstützung, Vorschläge, Anregungen und konstruktive Kritik.

E-Mail: adlafnachwuchs@giga-hamburg.de

Darüber hinaus bietet die Yahoo-Group der Nachwuchsgruppe die Möglichkeit eines aktiven Informationsaustausches. Tagungsankündigungen, Ausschreibungen, Stellenangebote, Neuigkeiten rund um die Lateinamerikaforschung oder konkrete wissenschaftliche Fragen/Diskussionen können per Yahoo-Mailingliste ausgetauscht werden.

Yahoo-Mailingliste: adlaf_nachwuchs-subscribe@yahoogroups.de

Weitere Informationen zur Yahoo-Group der ADLAF-Nachwuchsgruppe können unter folgendem Link eingesehen werden: http://de.groups.yahoo.com/group/adlaf_nachwuchs/

Die SprecherInnen der ADLAF-Nachwuchsgruppe